Gerlach&Co belegt Spitzenplatz beim Constantinus-Award 2012

Gerlach&Co beweist, dass erfolgreiche Beratung und Innovation auch bei EPU möglich ist und erreicht mit dem Projekt “Der Jazz-Donnerstag beim Friseur – mit Online-Anmeldung” den 2. Platz beim heurigen Constantinus Award in der Kategorie “Projekte für EPU”.

Gerlach & Co wurde vom Friseur Peter Maritz beauftragt, ihn bei seinem Schritt in die Selbständigkeit zu unterstützen und zu begleiten.

In einem Workshop  wurden individuelle Eigenschaften  und Vorlieben von Peter Maritz ergründet: z.B. seine zusätzliche Ausbildung zum Herrenfriseur, hohe Affinität zu neuen Technologien und seinen vielschichtigem Musikgeschmack.

Die Suche nach Alleinstellungsmerkmalen sollte in einem Marketingplan münden, der Salon und Person authentisch positionierte.

Die Online-Anmeldung

Peter Maritz Affinität zu neuen (Online-)Technologien führten zur Entwicklung eines Konzepts für ein integriertes Kassensystem (Kunden- und Terminverwaltung, CRM- und Kundenbindung über E-Mail-Newsletter…) mit der Möglichkeit zur Online-Abbildung von freien Terminen und der sofortigen Reservierungsmöglichkeit eines solchen. Zum damaligen Zeitpunkt ein absolutes Alleinstellungsmerkmal für Friseure.

Männer, die vernachlässigte Zielgruppe

Unerwartet präsentierte sich die Zielgruppe „Männer“ zu Unrecht als eine vernachlässigte. Männer brauchen beim Friseur wesentlich kürzer als Frauen und sind flexibler bei der Termingestaltung. Das reduziert unproduktive Stehzeiten. Männer haben eine hohe Stammkunden-Treue und lieben unkomplizierte Reservierungsprozesse. Die perfekte Zielgruppe, weibliche Stammkunden hatte Peter Maritz bereits aus seiner früheren unselbständigen Tätigkeit.

Der Jazz-Donnerstag beim Friseur

Dies führte zur Konzeption des „Jazz Donnerstag beim Friseur“. Jazzfans sind überwiegend männlich und musikalisch sehr anspruchsvoll. Ein Jazzfan möchte keine 30 Minuten in einem Friseursessel bei belangloser Musik verbringen zu müssen. Ab jetzt wurde jeden Donnerstag nur mehr ausgewählte Jazzmusik aus der Konserve gespielt.

Kommuniziert wurde der Jazz Donnerstag mit Flyern in Jazzlokalen und Plattenläden sowie über erfolgreiche online-/offline Medienarbeit. Der Jazz Donnerstag wurde in zahlreichen Zeitungen und Magazinen publiziert, der Herausgeber des österreichischen Jazzmagazins „Jazzzeit“  ließ sich von Peter Maritz für einen Artikel die Haare schneiden, das größte deutsche Jazzmagazin „Jazzthing“ brachte die Information auf der Website und Newsletter.

Der Name Peter Maritz erlangte schnell große Bekanntheit, zahlreiche neue Kunden konnten gewonnen und gehalten werden, bereits nach kurzer Zeit wurden neue Mitarbeiter angestellt. Das Online-Anmeldetool  wird inzwischen von 50% der Kunden genutzt, der männliche Stammkundenanteil liegt branchenunüblich bei  enormen 40%.

Anfang 2012 hat Peter Maritz einen zweiten Standort eröffnet und beschäftigt inzwischen 9 Mitarbeiter.

Der Constantinus wird am 14.6. in St. Wolfgang vergeben.

www.petermaritz.at

www.constantinus.net


 
 
 

Kommentar abgeben: